Lina: Erst FSJ, dann Ausbildung

Lina Diedrichsen macht ihr Freiwilliges Soziales Jahr im DIAKO Krankenhaus. Sie hat gleich gemerkt: Die Arbeit ist die richtige für mich. Deshalb macht sie gleich im Anschluss eine Ausbildung zur Pflegefachfrau.

Lina Diedrichsen ist eine von 25 FSJlerinnen und FSJler, die gerade ihr Freiwilliges Soziales Jahr im DIAKO Krankenhaus machen. „Das ist genau das Richtige für mich“, hat sie schon nach ganz kurzer Zeit festgestellt. Lina findet es gut, sehr nah am Menschen zu arbeiten, von denen sie oft auch direkt ein Feedback bekommt. Schön für sie auch zu sehen, wie sinnvoll ihre Arbeit ist. Das gefällt ihr so gut, dass sie direkt im Anschluss an das Freiwillige Soziale Jahr eine Ausbildung zur Pflegefachfrau in der DIAKO beginnt. Viele der FSJler nutzen das Soziale Jahr, um sich persönlich weiterzuentwickeln, auf eigenen Beinen zu stehen und vor allem das praktische Berufsleben kennenzulernen. Dabei sind sie sozial abgesichert und erhalten Taschen- und Verpflegungsgeld. Das FSJ ist zudem ein angesehener Pluspunkt bei einer Bewerbung für einen Ausbildungs- oder Studienplatz. Weitere Informationen erhältst du beim Ökumenischen Bildungszentrum (www.oebiz.de/freiwilligendienst/), wo auch die jährlich 26 Seminartage stattfinden, die vom Thema „Demenz“ bis hin zu „Ernährung und Gesundheit“ reichen. Im DIAKO Krankenhaus kommen FSJler auf allen Stationen zum Einsatz, wo sie echte Einblicke in die Arbeit im Krankenhaus bekommen.

Diesen und andere Beiträge finden Sie stets aktuell auf Instagram: "diakopix" heißt der Kanal der DIAKO: Link zu Instagram*
Folgen Sie uns!

*Datenschutzhinweis. Wenn Sie den Links folgen, gelangen Sie zu Youtube / Instagram. Dort gilt die Datenschutzerklärung von diesen Anbietern. Bitte informieren Sie sich!

Zurück