Training für Patienten mit Covid-19

Physiotherapeutin Katharina Bartels kümmert sich um Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern, die zusätzlich an Covid-19 erkrankt sind.

Katharina Bartels bringt bei uns im DIAKO Krankenhaus die Patientinnen und Patienten wieder in Schwung. Seit einigen Monaten ist die Physiotherapeutin nun speziell für Covid-Patienten zuständig. „Ich unterstütze die Patienten dabei, wieder besser durchatmen zu können“, nennt Katharina Bartels eines der wichtigsten Übungsziele. Sie spricht von einem gut dosierten Training, das zu keiner Überlastung führen darf. „Die Covid-Patienten sind schnell müde. Deshalb ist es ganz wichtig, sich viel Zeit zu nehmen und immer wieder Pausen einzulegen.“

Sie kümmert sich um Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern, die zusätzlich Corona-positiv sind. Es sind zum Beispiel Patienten mit Herzinfarkt, urologische und unfallchirurgische Patienten, die wieder mobilisiert werden müssen. Das Arbeiten unter Vollschutz verlangt ihr dabei einiges ab. Heute macht Katharina Bartels Gleichgewichtsübungen und Übungen zur Körperwahrnehmung mit einem Schlaganfall-Patienten auf der Isolierstation D5.

Die Freude an ihrer sinnvollen Arbeit ist Katharina Bartels deutlich anzumerken. Wichtige Ideen und Anregungen bekam sie bei einer online-Fortbildung mit einem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen anderer Häuser, bei der es um die physiotherapeutische Versorgung von Covid-Patienten auf der Intensivstation ging. „Das war ein toller neuer Input.“

Diesen und andere Beiträge finden Sie stets aktuell auf Instagram: "diakopix" heißt der Kanal der DIAKO: Link zu Instagram*
Folgen Sie uns!

*Datenschutzhinweis. Wenn Sie diesem Link folgen, gelangen Sie zu Instagram. Dort gilt die Datenschutzerklärung von diesen Anbietern. Bitte informieren Sie sich!

Zurück