Preis für Bachelor-Arbeit in der Pflegewissenschaft

Uta Hansen, Pflege-Bereichsleiterin der Neurologie, erhielt für ihre Bachelorarbeit den 2. Platz beim Elisabeth Seidl Preis.

Erst das FSJ in der DIAKO, dann die Ausbildung, jetzt Pflege-Bereichsleiterin der Neurologie, „nebenbei“ online-Studentin – nun erhielt Uta Hansen für ihre Bachelorarbeit „auch noch“ den 2. Platz beim Elisabeth Seidl Preis. Benannt ist der Preis nach der Pionierin der Pflegewissenschaft und wird für herausragende wissenschaftliche Arbeiten verliehen.

Uta Hansen studiert Pflegewissenschaft an der Paracelsus Universität in Salzburg (PMU), jetzt befindet sie sich im Masterstudium. Überreicht wurde der Preis im Rudolfinerhaus in Wien.

Friederike Hohmann beglückwünschte Uta Hansen im Namen der Pflegedirektion und der DIAKO und gratulierte ihr herzlich.

Der Titel der Bachelorarbeit von Uta Hansen lautet: „Gesundheitskompetente Kranke durch die Profession Pflege - Eine Literaturanalyse zu Fördermöglichkeiten der Gesundheitskompetenz von Patientinnen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen".

Diesen und andere Beiträge finden Sie stets aktuell auf Instagram: "diakopix" heißt der Kanal der DIAKO: Link zu Instagram*
Folgen Sie uns!

*Datenschutzhinweis. Wenn Sie diesem Link folgen, gelangen Sie zu Instagram. Dort gilt die Datenschutzerklärung von diesen Anbietern. Bitte informieren Sie sich!

Zurück