DIAKO-Orthopädie wird Fortbildungszentrum / Klinik weitet Behandlungsspektrum aus

Die DIAKO-Orthopädie wird Weiter- und Fortbildungszentrum für Operateure aus ganz Deutschland. Zudem weitet die Klinik ihr Behandlungsspektrum deutlich aus.

„Wir können in der DIAKO jetzt eine noch größere Bandbreite der Endoprothetik anbieten“, sagt Dr. med. Jörn Ailland. Der Orthopäde, lange Jahre leitender Arzt im Gelenkzentrum Eckernförde, ist seit einem Jahr Chefarzt der Orthopädie in der DIAKO-Klinik für Orthopädie, Unfall-, Hand- und Plastische Chirurgie.

Während seiner 18-jährigen Tätigkeit am Gelenkzentrum Eckernförde hat Dr. Jörn Ailland neben seiner Tätigkeit als Hüft- und Kniechirurg die Schulterendoprothetik etabliert. Dieser Bereich konnte nun im DIAKO Krankenhaus weiter ausgebaut werden. „Aktuell möchte der Hersteller der verwendeten Schulterprothesen, die Firma ‚Exatech‘, ein ‚Center of Excellence‘ an unserem Haus einrichten. In diesem Weiter- und Fortbildungszentrum werden eigene Mitarbeiter und auch hospitierende Operateure anderer Kliniken aus ganz Deutschland durch OP-Begleitungen geschult“, erklärt Dr. Ailland. Hierbei kommen auch computergestützte Planungsprogramme für die Schulterprotheseneingriffe zum Einsatz.

Mit dem Schwerpunkt arthroskopische Schulterchirurgie verstärkt nun zudem der neue Oberarzt Felix Aguilar das Team rund um den neuen Chefarzt. Zum Team gehört bereits Dr. med. Derk Hendrik Marx, der ebenfalls vom Gelenkzentrum Eckernförde mit Dr. Ailland als leitender Oberarzt der Orthopädie an die DIAKO wechselte. Zusätzlich konnte im Rahmen der geplanten Fußchirurgie gemeinsam mit dem schon am Hause tätigen Leitenden Oberarzt der Unfallchirurgie, Dr. Sebastian Jazra, der äußerst erfahrene Fußchirurg Dr. Kai Olms für Sprechstunden- und OP-Tätigkeiten gewonnen werden.

►Hier finden Sie weitere wichtige Informationen zum Ausbau der DIAKO-Orthopädie.

Das Foto zeigt (v.l.) Oberarzt Felix Aguilar, Chefarzt Dr. Jörn Ailland und den Leitenden Oberarzt Dr. Derk Hendrik Marx von der DIAKO-Orthopädie. 

Zurück