Gedachte Grenzen überschreiten

Die Villa Paletti erhält eine Boulderwand für 12.500 Euro zum Klettern für Kinder und Jugendliche mit seelischen Störungen als großzügige Spende aus dem Nachlass einer Diakonisse.

„Wir freuen uns sehr und die Kinder und Jugendlichen sind richtig begeistert“, sagt Hauke Staats, Chefarzt der   Villa Paletti  , der DIAKO Fachklinik für Kinder- u. Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie, in Flensburg. „Unsere jungen Patienten benötigen gute Bewegungsangebote. Diese Boulderwand ist eine ideale Ergänzung. Im Kern geht es hier für die Kinder darum, angenommene Grenzen zu überschreiten und die eigenen Ressourcen zu entdecken“, so der Chefarzt.

Geesche Braren, Motopädin der Villa Paletti erläutert: “Den Kindern fehlt es oft an Selbstvertrauen, beim Klettern können sie in selbstgewählten Schwierigkeitsstufen spielerisch Ziele erreichen und sich neue Ziele setzen. Auch der Umgang mit Misserfolgen und Ängsten kann geübt werden, da die Kinder ja sofort wieder losklettern. Zusätzlich ist es auch ein gutes Training für Ausdauer, Kraft, Konzentration und nicht zuletzt für ein achtsames Miteinander“, freut sich Gesche Braren, die nun selbst einen Boulderkurs belegen will. „Die Kinder haben mich schon angesteckt“, lacht sie.


„Das macht richtig Spaß. Ich habe viel Energie, die kann ich hier einsetzen. Einige Routen habe ich schon geschafft, aber es gibt auch immer neue Routen!“, freut sich L., 12 Jahre und F., 16 Jahre (beide Teil der Bouldergruppe) ergänzt: „Ich bin sehr ehrgeizig und beim Klettern kann ich mir immer wieder neue Ziele setzen und an ihnen arbeiten. Es macht mich stolz und zufrieden, wenn ich sie erreiche.“

 

„Die Spenderin, Sr. Herta Hausschild, hatte keine Angehörigen mehr und daher ihren Nachlass frühzeitig testamentarisch an soziale Einrichtungen und Projekte vermacht“, berichtet Sr. Dagmar Jonas, die selbst Diakonisse ist und bis zu ihrem eigenen Ruhestand in ihrer Funktion als „Begleitung der Altdiakonissen“ Sr. Herta seit vielen Jahren begleitete und unterstützte. „Sie wollte gern die Arbeit der Villa Paletti für Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen unterstützen. Ein Kletterprojekt war dabei von Anfang an im Gespräch, eine ganze Boulderwand ist es nun geworden, das hätte ihr sehr gefallen“, freut sich Sr. Dagmar Jonas.

Bild 1: Mit Fachwissen unterstützt haben das Projekt zwei dänische Studenten und Hobbykletterer mit ihrem KnowHow, beide sind bzw. waren Praktikanten in der Villa Paletti: Sören Petersen studiert Sozialpädagogik und Jonas Siemoneit Erziehungswissenschaften in Apenrade: „Die Kombination aus Bewegung und spielerischer Therapie ist besonders erfolgreich“, da sind sich beide sicher und haben sich schon Neues ausgedacht: Kletter-Memory und Würfel-Klettern sind nur zwei von vielen Ideen. Jonas Siemoneit kommt als Klettertrainer nun regelmäßig in die Villa Paletti und verbindet so Hobby und Beruf.

Bild 2: Zeit ihres Lebens hat sie sich um andere gekümmert: Sr. Herta Hausschildt, 1915 in Kiel geboren, wurde 1942 als Diakonisse eingesegnet. Als staatlich examinierte Krankenschwester war sie auf den Stationen der DIAKO, aber auch in anderen Krankenhäusern und Einrichtungen tätig. Seit dem Jahr 2010 wohnte sie im Gotthard-und-Anna-Hansen-Stift der DIAKO in Flensburg, im Jahr 2019 verstarb sie, 104jährig.

Bild 3: Freuen sich über das gelungene Projekt „Boulderwand“: Sr. Dagmar Jonas und Hauke Staats: 
„Sr. Herta hätte das sehr gefallen: Sie hat selbst ein sehr aktives Leben geführt, ist viel und weit gereist und hat sich für alles um sie herum interessiert “, beschreibt Sr. Dagmar Jonas die Spenderin. „Sie war stets und bis ins hohe Alter ‚up to date‘ würde man heute sagen. Dabei war sie sehr bescheiden. und kümmerte sich um andere. Auch ihr Nachlass kommt sozialen Projekten zugute. Neben der Boulderwand werden unter anderem ein Projekt für hörgeschädigte Kinder in Pakistan, Projekte im Rahmen der Flüchtlingshilfe sowie die DIAKO Kita Kapernaum unterstützt.

Fotos: Anke Bauer, Archiv der DIAKO

 

Link zu diesem und weiteren Posts auf unserem Instagram-Kanal “diakopix”:

https://www.instagram.com/diakopix/?hl=de

Gern anschauen und liken und teilen!

HINWEIS: Mit dem Klick auf den Link gelangen Sie zu Instagram, dort gilt die Datenschutzerklärung von Instagram. Informieren Sie sich!

Zurück