Projekte

Diakonissenkrankenhaus

Um das Wohl der Patienten zu verbessern, würden wir Spenden wie folgt einsetzen:

  • Mobilisationsstühle für die Intensivstationen
  • Silentia Sichtschutzwand für die Patienten des AOZ
  • Matratzen für die Betten (allgemein)
  • Kinderbetten
  • Silentia-Wände
  • neue Tischtennisplatte für die Psychiatrie
  • Wartezimmer TV für das AOZ

Tom Weidner
weidnerto@diako.de
Abteilungsleitung der Pflegedirektion

 

Kindertagesstätte

Wir, die KiTa Kapernaum, sind eine evangelische Kindertagesstätte. Ursprünglich als Betriebskindertagesstätte gegründet, sind wir heute offen für Kinder aus ganz Flensburg. Wir haben unter der Woche von 6 bis 18 Uhr geöffnet und betreuen Kinder aus allen gesellschaftlichen Schichten.
Schon seit längerer Zeit bemerken auch wir in unserer Einrichtung die verschiedensten Formen von Armut in unserer Gesellschaft. Neben sich verbreitender Sprach- und Bewegungsarmut, der wir mit gezielten Förderkonzepten begegnen, zeigt sich eine steigende finanzielle, materielle Armut, die besonders die seelische Gesundheit von Kindern belastet.
Wir engagieren uns daher für zwei Projekte ganz besonders:

Kleiderkammer

Wir sind dabei, für Kinder und auch für die Eltern eine Kleiderkammer einzurichten. Es fehlt Kindern immer wieder an jahreszeitgemäßer Kleidung. Kinder tragen bis in den Sommer gefütterte Schuhe, oder die Kleidung ist zu warm oder zu kalt oder zu klein. Kleiderspenden legen wir jetzt noch im Flur aus. Verschämt bedienen sich die Eltern. Nach ein bis zwei Tagen ist alles weg.

Kein Kind ohne Mahlzeit

Leider ist es manchmal auch so, dass Eltern das Geld für das Essen in der Kindertagesstätte nicht mehr aufbringen können. So gibt es Kinder, die in der 2. Hälfte des Monats mit „Ausreden“ fehlen, weil die Eltern das Essensgeld nicht aufbringen können. Auch gibt es Kinder, die sich am Freitag „auf Vorrat“ satt essen, weil sie schon wissen, dass es am Wochenende zu Hause nichts geben wird.

Hier unterstützen wir mit konkreten Essensgeldspenden, damit kein Kind auf eine warme Mahlzeit verzichten muss.

Wir bitten für beide Projekte um Ihre Spenden.

Neben den Hartz-IV-Familien gibt es zunehmend Familien, die mit ihrem selbstverdienten Geld nicht mehr auskommen. Gerade auch diesen Familien fällt es noch schwer sich und anderen einzugestehen, dass sie Unterstützung brauchen. Wir möchten hier gern helfen. Unbürokratisch und schnell. Wir freuen uns über jede Spende und danken im Namen der Kinder!

Christiane Johannsen
johannsench@diako.de
Leitung der KiTa Kapernaum

 

Seelsorge

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger der DIAKO sind auf Ihre Spende angewiesen für vieles, was der Seele gut tun kann. Ihre Spende trägt bei zur

  • Hilfe für Eltern von fehl- und totgeborenen Kindern.
  • Aufrechterhaltung der seelsorgerlichen Betreuung an den Wochenenden.
  • Fingerkreuze und Engel als Zeichen der Nähe Gottes.
  • Finanzielle Unterstützung in besonderen Härtefällen (z.B. Fahrtkosten für Angehörige).


Pastorin Renate Jensen
jensenre(at)diako.de
Pastor Manfred Wilde
wildema(at)diako.de
Krankenhausseelsorge